Systemische Aufstellung

Das Systemische Stellen ist eine Methode, bei dem Stellvertreter/Innen für das System des Klienten aufgestellt werden. Das bedeutet, dass das Anliegen/Problem als eine Struktur gesehen wird, zu der mehrere Teile gehören. Jedes Anliegen/Problem hat eine andere Zusammensetzung, kann unterschiedlich aufgefasst werden.

Beim systemischen Aufstellen ist nicht ein bestimmtes Problemfeld festgelegt, es können neben Familienkonstellationen, Partnerschaften, berufliche Konflikte und alle anderen Anliegen/Probleme aufgestellt werden. Die Methode des Systemischen Stellens eignet sich auch gut für schwierige Themen, da die Struktur einfach ist und sich so jedes Thema zeigen kann. So kann die Aufstellungsarbeit eine einfach zu verstehende und dennoch tiefreichend wirkende und langfristig effektive Methode sein.

Sie kennen das vielleicht: Sie fühlen sich nicht wohl, haben ein Problem, können aber die  Ursache nicht finden. Oder Sie wissen nicht wirklich genau, was das Problem ist…

Systemische Aufstellungen bringen uns wieder mit uns selbst in Kontakt und Berührung. Im Erleben unseres aufgestellten Anliegens, verändert sich unsere innere Haltung und Einstellung, sodass sich neue und bessere Wege eröffnen können.

Systemische Aufstellungen können hilfreich sein für Menschen:

  • Die ihren Weg noch nicht gefunden haben
  • Die sich ständig unter Druck fühlen
  • Die unglücklich sind, ohne zu wissen, warum
  • Die vor einer großen Entscheidung stehen – beruflich oder privat
  • Mit Konflikten in Partnerschaft und Familie
  • Die die Trennung vom Partner/der Partnerin nicht verarbeitet haben
  • Die Schicksalsschläge in Familie und Partnerschaft erfahren haben
  • Die Konflikte mit ihren Eltern / Kindern haben
  • Mit lang anhaltenden oder immer wiederkehrenden Krankheiten
  • Die belastende Erlebnisse mit sich tragen usw…

Systemische Aufstellungen für Unternehmen/Vereine sind äußerst effizient.
Es wird geschätzt, dass etwa ein halbes Jahr benötigt wird, mit klassischen Beratungsmethoden um an die Informationen zu kommen, die man in einer Systemischen Aufstellung erhält.

Systemische Aufstellungen von Unternehmen/Vereine werden in komplexen Entscheidungssituationen oder beim Auftreten unklarer Dynamiken ein.

Beispiele:

  • Nachfolger
  • strategischen Fragen
  • Strukturproblemen
  • internen Schwierigkeiten z.B. Kompetenzfragen
  • unklaren Schwierigkeiten im Geschäftsalltag usw…